#Spitzenkandidaten für Europawahlen: Wählerwille statt Hinterzimmer

Die Grafik_Facebook_Wählerwille statt HinterzimmerdealsEinführung von Spitzenkandidaten der Parteifamilien für den Posten des EU-Kommissionspräsidenten war eine kleine demokratische Revolution. 27 von 28 Regierungen der Mitgliedstaaten wollen das nun rückgängig machen. Das wäre ein Skandal. Jo Leinen hatte das in der Süddeutschen bekannt gemacht. Sven Giegold hatte dazu die Dokumente geleakt.

Die Jungen Europäischen Föderalisten haben die Jugendorganisationen der Parteien zusammengebracht hinter einem Appell und gleichzeitig eine Petition gestartet, die ich unterstütze: Bitte unterschreiben, denn wir sollten mehr Europäische Demokratie wagen!

This entry was posted in DE - Deutsch, Europa, Politik. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.