Ein Banker, ein BILD-Leser und ein Ausländer haben 20 Kekse

Die kürzeste und beste Zusammenfassung der politischen Problemen unserer Tage:

Ein Banker, ein BILD-Zeitungsleser und ein Asylbewerber sitzen am Tisch mit 20 Keksen. Der Banker nimmt sich 19 Kekse und sagt zum BILD-Zeitungsleser: “Pass auf, der Asylbewerber nimmt Dir Deinen Keks weg!”

Kekse-Geschichte von Dies Irae in Freital

Kekse-Geschichte von Dies Irae in Freital

Das Plakat wurde von der Künstergruppe Dies Irae im sächsischen Freital aufgehängt, wo ein wütender ausländerfeindlicher Mob zuvor Flüchtlinge in einem Bus bedroht hatte: http://www.sueddeutsche.de/politik/plakat-aktion-kuenstler-trollt-freitaler-fremdenfeinde-1.2580470

Aber stimmt das Bild der Keks-Geschichte?

Kekse sind in der Geschichte Symbol für die Vermögensverteilung. Diese Verteilung gibt es relativ gut geschätzt für Deutschland und grober auch weltweit. Ganz genau ist es schwer zu sagen, weil die Vermögensverteilung nicht mehr erhoben wird, seit die Erhebung der Vermögensteuer ausgesetzt wurde. In den öffentlich durchgeführten Befragungen werden die Superreichen nicht genauer untersucht. Sehr wahrscheinlich ist die Verteilung also noch etwas extremer als es die offizielle Statistik sagt.

Ja fast, 18 von 20 Keksen gehören den reichsten 30 Prozent der Bevölkerung in Deutschland

Die Bundeszentrale für politische Bildung (BpB) zeigt in der besten dafür verfügbaren Grafik die Verteilung des Vermögens für Perzentile, also eine Aufteilung der Bevölkerung in 10 gleich große Gruppen sortiert nach ihrem Reichtum.

Verteilung des Vermögen in Deutschland im Jahr 2007

Verteilung des Vermögen in Deutschland im Jahr 2007

Die reichsten 10 Prozent besitzen 61 Prozent des Vermögens, in der Geschichte also 12 von 20 Keksen. Die reichsten 30 Prozent der Bevölkerung besitzen 91 Prozent des Vermögens, also 18 von 20 Keksen. Bei einer Vereinfachung der Bevölkerung auf 3 Personen müsste der reichste, der Banker, also 18 von 20 Keksen haben.

Immer ungleicher: Nur die ohnehin Reichsten werden immer reicher

Die dem Kommunismus unverdächtige Bertelsmann-Stiftung zeigt: 2002 bis 2012 wurden nur die ohnehin mit Abstand reichsten deutschen Haushalte noch deutlich reicher.

Veränderung der Einkommen von Haushalten in Deutschland zwischen 2002 und 2012: nur die ohnehin Reichsten werden noch reicher

Veränderung der Einkommen von Haushalten in Deutschland zwischen 2002 und 2012: nur die ohnehin Reichsten werden noch reicher

Weltweit besitzt 1% mehr als die 99% anderen, 8 Superreiche besitzen mehr als 3,6 Milliarden andere Menschen

In einer Studie von Januar 2017 zeigt die NGO Oxfam, dass die Vermögensverteilung weitweit noch viel extremer ist. Die 8 reichsten Menschen besitzen demnach mehr als 3.600.000.000 andere. Ein Prozent aller Menschen besitzt mehr als die 99 Prozent anderen. Solche Besitzverhältnisse machen globale Chancengleichheit von Anfang an unmöglich. Demokratie kann so kaum funktionieren.

Welche Partei ändert das nach der Bundestagswahl 2017 am ehesten?

Die Tagesschau hat die Wahlprogramme der Parteien zur Bundestagswahl 2017 kurz zusammengefasst: https://www.tagesschau.de/wahl/parteien_und_programme/programmvergleich-steuern100.html Die ersten beiden Sätze fasses es gut zusammen: “Union und FDP sprechen sich strikt gegen Steuererhöhungen aus, die anderen Parteien halten sie dagegen für unvermeidbar. SPD, Grüne und Linkspartei wollen eine Vermögenssteuer beziehungsweise Vermögensabgabe einführen…” Während die Linken vielleicht das radikalste Umverteilungsprogramm haben, werden die Grünen aus ihrem ähnlichen Programm am wahrscheinlichsten konkrete Regierungspolitik machen.

This entry was posted in DE - Deutsch, Kunst, Politik, Wirtschaft. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *