Free Rail statt Free Interrail

Free Interrail - Foto-Rechte bei freeinterrail.eu

Free Interrail – Foto-Rechte bei freeinterrail.eu

Free Interrail – gute Idee, aber eine Gefahr für andere Jugendprojekte

Die Aktivisten „Herr und Speer“ und Manfred Weber, Fraktionschef der Christdemokraten im Europaparlament, wollen „Free Interrail“, also dass junge EU-Bürger zum 18. Geburtstag ein kostenloses Interrail Ticket von der EU geschenkt bekommen. Die Finanzierung des Geschenks aus dem EU-Haushalt bedroht aber die Finanzierung anderer jugendpolitische Maßnahmen wie Erasmus+, der Jugendgarantie für junge Arbeitslose oder die Förderung aktiver Jugendarbeit demokratisch organisierter Verbände. Viele, die die Idee mögen, werden durch die finanzielle Gefahr für andere Projekte abgeschreckt.Die EU stellt in 2018 Millionen Euro für 15.000 Tickets in einem Pilotprojekt bereit. Dafür müssen sich Interessierte bewerben, ein Quiz ausfüllen und Losglück haben. So wird die erhoffte Breitenwirkung bisher verfehlt.

Free Rail – wie Free Interrail, nur ohne Hürden und Kosten für den EU-Haushalt

Statt Millionen Tickets zu kaufen und verschicken sollte kostenloses Bahnfahren für junge EU-Bürger per EU-Gesetz geregelt werden. EU-Bürger können dann mit ihrem Personalausweis oder Pass zwischen ihrem 18. und 19. Geburtstag jeden Zug EU-weit kostenlos benutzen. Die EU sollte ihnen das in einem Brief zum Geburtstag mitteilen und auf möglichst breite Unterstützungsstrukturen fürs Übernachten und Kennenlernen anderer Europäer informieren.Unklar ist, ob die Kosten der Bahnunternehmen überhaupt entschädigt werden müssten. Es wäre zu prüfen wie die kostenlose Benutzung der Deutschen Bahn durch Bundestagsabgeordnete geregelt ist. Alternativ könnte das bestehende EU-Gesetz über die Mindestbesteuerung jedes gefahrenen Bahn-Kilometers so geändert werden, dass linke Tasche, rechte Tasche, die Unternehmen mit den zusätzlichen Steuereinnahmen entschädigt werden können. Die Sozialpflichtigkeit des Eigentums an Infrastruktur könnte so deutlicher werden. Der Ehrlichkeit halber würden Bahnunternehmen Verluste aus dem Gesetz allerdings sehr wahrscheinlich mit Preiserhöhungen für andere Tickets ausgleichen.

Eine Idee mit Tradition – Christlich und Jahrhunderte alt

Das Reisen junger Europäer für einen breiteren Horizont hat Jahrhunderte an Tradition. Junge Handwerker gehen auf die Walz und Reisen dafür auf minimalem Budget bevor sie ihren eigenen Betrieb gründen. Junge und alte Christen pilgern seit Jahrhunderten über die Jakobswege zu Wallfahrtsorten wie Santiago de Compostela um zu Gott und sich selbst zu finden. Bei all diesen Beispielen ist die Erfahrung der längeren Reise und des Zusammenseins mit anderen Reisenden essentiell und kann deshalb nur mit dem Zug, nicht mit dem Flugzeug gemacht werden.

HINTERGRUND

Herr und Speer zu Free Interrail: http://www.herrundspeer.eu/freeinterrail/

EU-Kommission zum Pilotprojekt von 15.000 Tickets in 2018: http://www.youdiscover.eu/

This entry was posted in DE - Deutsch, Europa, Politik, Reisen and tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.