Buchkapitel in “Die Zukunft der Eurozone”: “Hat der Euro die Demokratie gestohlen?”

Buch-Titelseite 'Die Zukunft der Eurozone'

Buch-Titelseite ‘Die Zukunft der Eurozone’

Für das Buch Die Zukunft der Eurozone: Wie wir den Euro retten und Europa zusammenhalten, herausgegeben von Alexander Schellinger und Philipp Steinberg, durfte ich ein Kapitel beitragen, das die politischen Probleme der Eurozone analysiert. Ich argumentiere, dass ökonomische Abhängigkeiten der Demokratie schon durch den Handel, den EU-Binnenmarkt und die Globalisierung immer stärker wurden. Die Eurozone und die Europäische Union würden eine Europäische Demokratie auf Augenhöhe mit Großbanken und Multinationalen Konzernen wieder möglich machen. Dafür bräuchte es aber eine Stärkung der gemeinsamen Institutionen.

Zuletzt erlaubte Google Books, mein komplettes Kapitel 1 des Buchs zu lesen: https://books.google.be/books?id=2yBTDQAAQBAJ

In einer Powerpoint-Präsentation fasse ich die Idee eines Euro-Finanzministers zusammen: http://chrisbeck.de/euro-finanzminister/

This entry was posted in DE - Deutsch, Europa, Politik, Uncategorized, Wirtschaft. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *